www.rubin-trauringe.de benutzt Cookies um das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ebenfalls werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Memoire-Ringe

Für die brillantesten Momente

Für die Erinnerung: Der Memoire-Ring als Trauring – unzählige Diamanten funkeln für glückliche Momente Nicht mehr wegzudenken: Memoires als Eheringe. Mit funkelnden Diamanten oder auch ganz extravagant mit strahlenden farbigen Edelsteinen sind sie immer elegant und trendy.

Die besten Momente, vor allem aber den schönsten Tag im Leben stets bei sich zu tragen – dafür steht der Memoire-Ring. Auf einem Ringband aus Gelb-, Weiß- oder Rotgold, Palladium oder Platin funkeln kleine, zarte Diamanten um die Wette. Der Memoire-Ring ist ein ganz spezielles Erinnerungsstück – wertvoll, wie jeder unvergessliche Moment, steht jeweils ein Edelstein. Genau deshalb ist er der perfekte Begleiter des Traurings.

Die Diamanten bilden entweder ein gerades Band oder können schräg verlaufend auf den Basisring gesetzt werden. Ganz dicht aneinander gefasst erhalten die Steinchen durch den sogenannten „Prinzess Cut eine besonders starke Strahlkraft. Andere raffinierte Variante: Wenn vereinzelt gesetzte Diamanten im Brillantschliff den Ring veredeln.

Diamant? Brillant? Wo ist denn eigentlich der Unterschied?

Wann ist ein Diamant ein Brillant? Ganz einfach: Ein Brillant ist IMMER ein Diamant, der einen besonderen Schliff – nämlich dem edelsten, den ein Diamant bekommen kann, erhält. Durch diesen perfektionierten Schliff wird das einfallende Licht optimal gespiegelt und entfaltet seinen einzigartigen Glamour.

Dass Memoire-Ringe für die schönsten Erinnerungen und ewige Liebe stehen, ist nun klar, vom emotionalen Wert ganz zu schweigen. Fakt ist: Memoires sind Schmuckstücke fürs Leben.

Doch was ist, wenn sich die Hand im Laufe der Zeit verändert? Kein Grund zur Sorge, der Ring muss nicht in der Schatulle verschwinden. Ein nicht vollausgefasster Memoire-Ring, der also keinen durchgehenden Diamantkranz bildet, kann ein Goldschmied, der sein Handwerk versteht, in der Größe problemlos anpassen.

Bleiben wir bei der nicht vollausgefassten Variante. Hier ist der Spielraum für Individualität einfach größer. Denn der emotionale Wert des Rings lässt sich weiter steigern, indem nachträglich immer wieder neue Diamanten eingefügt werden.

Starke Farben im Memoire-Ring: geht das denn? Natürlich!

Aber nun mal weg von den Diamanten. Memoire-Ringe, die mit farbigen Edelsteinen ausgeschmückt sind, liegen schwer im Trend und sehen atemberaubend aus. Hier muss man nur aufpassen: Soll der Memoire mit einem weiteren Farbstein veredelt werden, ist nicht sicher, ob der neue auch dieselbe Farbintensität mitbringt. Turmaline zum Beispiel haben besonders starke Farbabweichungen.

Welche Memoire-Ring- Variante Sie auch immer Sie favorisieren: durchgehendes Diamantband oder nach und nach mit weiteren Edelsteinen bestücken: Mit einem Memoire-Ring kehren die damit verbundenen Erinnerungen immer wieder zurück.